Schlagwort-Archiv: Katze

Das geheime Leben der Katzen

“Das geheime Leben der Katze” zeigt, was die Katze mit Freigang so treibt

Die BBC-Produktion “Das geheime Leben der Katze” kann jedem Katzenfreund nur ans Herz gelegt werden. Es ist unglaublich, was die Stubentiger auf ihren täglichen Streifzügen doch alles treiben.

In einem kleinen englischen Dorf werden 50 Katzen mit einem speziellen Sender ausgestattet. Die Wege, die die Katzen zurücklegen können so wunderbar aufgezeichnet und im Anschluss ausgewertet werden. Es ist wirklich erstaunlich, wie groß der Aktionsradius vieler Katzen hinter der Katzenklappe doch ist. Viele der Stubentiger legen mehrere Kilometer in einer Nacht zurück. In den meisten Fällen umkreisen sie dabei die Grenzen ihres Reviers mehrfach.

Auch kommt es häufig zwangsläufig zu Auseinandersetzungen zwischen den Katzen in der Nachbarschaft. Anzumerken ist allerdings, dass die meisten dieser Streitigkeiten friedlich beigelegt werden. Es bleibt bei Drohgebärden und wildem Fauchen und die Krallen und Zähne kommen nur selten zum Einsatz.

Es wurden mehrere Katzen, die besonders aktiv in der Nacht wurden mit Kameras ausgestattet. Dabei wurde das Jagdverhalten der Katzen dokumentiert. Ein Verdacht, den viele Katzenhalter bereits hatten, wurde übrigens auch bestätigt: Fremde Katzen bedienen sich nachts am Futter andere Katzen. Sie spazieren ganz einfach durch die Katzenklappen und lassen sich durch nichts aus der Ruhe bringen. Wer sich schützen will, ist gut beraten, eine Katzenklappe mit Chip zu kaufen. Eine gute Kaufberatung bietet die unabhängige Website katzenklappe-chip.de.

Einige der beobachteten Katzen entfernen sich gar nicht oder kaum von ihrem Haus oder Garten. Die meisten Besitzer schien das sehr zu beruhigen, da Katzen, die sich weiter von ihrem Zuhause entfernen, auch stärker gefährdet sind als andere. Die Katzen, die die größten Strecken zurücklegten, zog es häufig in nahegelegen Wäldchen oder auf abgelegen Höfe, wo sie Jagd auf Beutetiere machen konnten.

Die Katzenhalter wurden aufgefordert, alle Tiere, die die Katzen innerhalb der Woche mit nach hause brachten, zu sammeln und den Forschern zur Registrierung zu überlassen. Insgesamt wurden 14 Tiere abgegeben. Darunter waren mehrere Mäuse, Vögel, ein Kaninchen und ein Maulwurf.

Die Dokumentation ist für Amazon Prime Kunden kostenlos über den Videodienst Amazon Instant Video abrufbar.